Burgergemeinde Bern

Trägerschaft

Burgergemeinde Bern, Innenhof Generationenhaus
Der Sitz der Burgergemeinde: Der Burgerspittel am Bahnhofplatz, im Herzen von Bern. BGB

Das Naturhistorische Museum ist eine Institution der Burgergemeinde Bern. Es wird jährlich von der Burgergemeinde mit mehreren Millionen Franken unterstützt.

Die Burgergemeinde Bern verfügt weder über öffentlich-rechtliches Territorium noch über Steuerhoheit. Und doch ist sie in der bernischen Kantonsverfassung als öffentlich-rechtliche Körperschaft anerkannt und dem Gemeindegesetz unterstellt. Sie ist eine so genannte Personengemeinde, im Gegensatz zu den als Territorialgemeinden ausgestalteten Einwohnergemeinden. Die Burgergemeinde Bern setzt sich aus 17 676 Angehörigen der 13 Gesellschaften und Zünfte und den Burgerinnen und Burgern ohne Zunftangehörigkeit zusammen.

Soweit ihr Vermögen und dessen Ertrag nicht der Fürsorge dienen, ist die Burgergemeinde Bern steuerpflichtig. Sie erfüllt vielfältige soziale, kulturelle, wissenschaftliche und ökologische Aufgaben, die der gesamten bernischen Öffentlichkeit zugutekommen. Die Mittel dazu erwirtschaftet die Burgergemeinde mit ihrem Grundeigentum und mit der DC Bank.

Zu den burgerlichen Institutionen gehören neben dem Naturhistorischen Museum Der Burgerspittel im Viererfeld und am Bahnhofplatz, das Burgerliche Jugendwohnheim, die Burgerbibliothek und das Casino Bern. Hinzu kommen die DC Bank und das Berner GenerationenHaus.