Die preisgekrönte Serie geht weiter - Büsu 5 ist da!

Geschäftsbericht

Zu Aktuelles
Standbild Büsu 5
Was hat er wohl zu erzählen? NMBE

Statt einem dicken Geschäftsbericht, der im Altpapier landet, gönnt sich das Naturhistorische Museum einen Kurzfilm. Letztes Jahr wurde dieser mit einem begehrten Edi ausgezeichnet, die höchste Auszeichnung in der Schweizerischen Werbefilm-Branche – nun folgt «Büsu 5». In der Fortsetzung der Büsu-Saga erzählen die präparierten Tiere in kindlicher Manier gleich selbst.

Das fünfte Mal in Folge erscheint der Geschäftsbericht in Form eines Kurzfilms. Zusammen mit der Berner Produktionsfirma Lomotion AG findet jedes Jahr eine Fortsetzung statt, jedes Mal mit einer neuen Idee, immer mit demselben Hauptdarsteller - die präparierte Katze «Büsu», gesprochen vom Berner Tausendsassa Matto Kämpf. Letztes Jahr avancierte «Büsu 4» zu einem viralen Hit. Der unkonventionelle Geschäftsbericht erhielt sogar eine renommierte Auszeichnung – aus rund 300 eingereichten Filmproduktionen durfte das NMBE einen der sieben goldenen Edi.18 entgegennehmen.  

Nachdem im letzten Jahr die Museumsbelegschaft zu Wort kam, haben bei Büsu 5 nun die jüngsten Museumsbesucherinnen und –besucher das Sagen. Die Ausschnitte aus realen Interviews mit Kindern sind präparierten Jungtieren aus der Sammlung und den Ausstellungen in den Mund gelegt worden. So entstehen wiederum skurrile und witzige Dialoge der Museumstiere.

Büsu 5 NMBE