M. Sc. Estée Bochud

Wirbellose Tiere Wissenschaftliche Mitarbeiterin Malakologie

Zum Team
Naturhistorisches Museum Bern, Estée Bochud
Malakologin und Entwicklerin des Bestimmungsschlüssels Estée Bochud NMBE/Schäublin

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Malakologie

Schnecken und Muscheln stehen bei meiner Arbeit im Fokus, vorallem Schweizer und europäischen Weichtiere. Daneben interessiere ich mich für marine Arten, vorallem für die Gruppen der Strombidae und Muricidae, welche mich in ihrer Farb- und Formvielfalt immer wieder beeindrucken. Auch Tintenfische faszinieren mich sehr, obwohl dieser Themenbereich in der Schweiz leider nicht im Vordergrund steht.

Kontakt

Forschung

Systematik und Morphologie

  • Schwerpunkt Landmollusken der Paläarktis mit Fokus auf Mitteleuropa, arabischen Halbinsel sowie Nordafrika
  • Taxonomische Revisionen
  • Neubeschreibungen von Arten
  • Biodiversitätserfassung
Lehre

Lehrauftrag an der Universität Bern

Biologie der Mollusca, Dozierender Dr. Eike Neubert (Kurs-Nr. 10849-HS2015-0, Institut für Ökologie und Evolution)

Die Vorlesung (1.5 ECTS) findet jeweils im Herbstsemester im Haller Auditorium statt. An einem Vorlesungstermin werden Bestimmungsübungen durchgeführt. Zusätzlich findet im Sommer eine Molluskenexkursion in Twann statt.

Für Studierende

Die Malakologie bietet auch, bei vorhandener Kapazität, Bachelor- und Master-Arbeiten an.

 

 

 

Schweizer Weichtiere bestimmen

Mithilfe von Fachspezialisten und des CSCFs (Centre Suisse de Cartographie de la Faune) entwickelte ich über mehrere Jahre den elektronischen Bestimmungsschlüssel für die Mollusken der Schweiz. Auf www.schneckenchecken.ch können die 281 Schnecken- und Muschelarten, die unser täglich Weg kreuzen, spielerisch und schnell bestimmt werden. Ebenso kann via App "Webfauna" die Beobachtung ans CSCF weitergegeben werden. Diese Informationen helfen mit mehr über die Ökologie und Verbreitung unserer Arten zu verstehen. Helfen sie mit, den nur was wir kennen, können wir aktiv schützen!