Hannes Baur

Invertebrés Conservateur entomologie

Vers l'équipe
Naturhistorisches Museum Bern, Hannes Baur zieht einen Insektenkasten aus dem Regal
Hannes Baur NMBE/Schäublin

Je m'intéresse aux guêpes ichneumon, en particulier aux guêpes chalcidées alpines. La diversité et la répartition de leurs espèces sont en grande partie dans l'obscurité. Même en Suisse, où les montagnes sont particulièrement bien explorées.

Contact

Téléphone
+41 31 350 72 64
E-Mail
hannes.baur@nmbe.ch
Réseau
Zotero
Forschung

Systematik und Diversität von Schlufwespen

  • Taxonomische und phylogenetische Revisionen von Erzwespen der Familie Pteromalidae (Hymenoptera: Chalcidoidea).

Morphometrie

  • Morphometrische Analyse von kryptischen Art (z.B. bei Insekten, Fischen, Pflanzen).
  • Anwendung und Entwicklung neuer statistischer Methoden für die Taxonomie, wie z.B. Multivariate Ratio Analyse (MRA) (siehe Baur & Leuenberger 2011, unter meinen Publikationen auf Zotero).

Faunistik

  • Checkliste der Hymenopteren (Wespen, Bienen und Ameisen) der Schweiz, in Zusammenarbeit mit Spezialisten aus dem In- und Ausland.
Lehre

Lehrauftrag an der Universität Bern

Diversität, Biologie und Systematik von Schlupfwespen (Hymenoptera) (Kurs Nr. H19-4580, Institut für Ökologie und Evolution).

Der einwöchige Blockkurs (2 ECTS) findet vom 12.–16. August 2019 am Naturhistorischen Museum Bern statt. Für Auskunft und Anmeldung schreiben Sie mir bitte eine E-Mail (siehe oben).

 

Für Studierende

Ich offeriere die Betreuung von Bachelor- und Master-Arbeiten über Systematik, Morphometrie und Morphology von ausgewählten Gruppen der Erzwespen (Chalcidoidea). Ein Schwerpunkt ist die Untersuchung der Variation der Parasitoide in Abhängigkeit von ihren Wirten.