Im Käferreich zählt nicht nur die Grösse

Medienmitteilung

Zu Aktuelles
Naturhistorisches Museum Bern, öffentliche Führung, Hannes Baur, Insekten
Hannes Baur NMBE/Schäublin

Hannes Baur erzählt in seiner öffentlichen Führung «Von schillernden Schuppen und eindrucksvollen Hörnern» über die Farben und Formen bei Insekten.

Die Farben- und Formenvielfalt im Insektenreich ist riesig – schillernde Schuppen und imposante Hörner verleihen den kleinen Tierchen auffällige Merkmale. Doch nicht jeder Käfer kann mithalten: Unter schwierigen Lebensbedingungen bleiben die Körper und «Waffen» zum Teil stark unterentwickelt. Im Käferreich zählt aber nicht nur die Grösse – auch schlaue Köpfchen werden belohnt. Hannes Baur erzählt an seiner Führung, wieso sich auch schwache Käfermännchen paaren dürfen und wie die schillernden Farben bei Insekten entstehen. Zur Veranschaulichung hält die Insektensammlung im Naturhistorischen Museum über 2.5 Millionen Objekte bereit.

Informationen zur öffentlichen Führung

Mittwoch, 7. Februar

18–19 Uhr

Donnerstag, 8. Februar

12.15–13.15 Uhr

Für die Führungen gelten die üblichen Eintrittspreise. Bei den Mittwoch-Abendführungen ist zusätzlich ein Gratiseintritt für ein frei wählbares Datum inbegriffen.