Hemmungslos vegan – Schlemmen im Museum

Medienmitteilung

Zu Aktuelles
Schmausen im Museum
NMBE/Schäublin

Ein veganes Gourmet-Menü – nicht möglich? Unsere beliebte Gastroreihe «Durch die Gänge» beweist Skeptikern das Gegenteil: mit einem hochstehenden veganen Viergänger in einzigartiger Atmosphäre. Und wie immer gibt es auch Futter für den Intellekt.

Die aktuelle Ausstellung «Weltuntergang – Ende ohne Ende» thematisiert unseren problematischen Umgang mit Ressourcen. Wir gehen das Thema nicht mit dem Mahnfinger an, sondern mit Genuss und Kreativität: Die bekannten Foodbloggerinnen Lara Zaugg von vanillacrunnch und Verena Frei von frei_style (129 000 und 88 000 Followers auf Instagram) präsentieren einen veganen Viergänger, der keine Schlemmerwünsche offen lässt – gekocht von den Kochzauberern von Genussreise, die mit dem «best of swiss gastro award 2015» ausgezeichnet wurden. 

Überraschend wird das Mahl werden. Einerseits haben sich die Macher zum Ziel gesetzt, ein Schlemmer-Menü ohne Fleisch und tierische Produkte auf die Teller zu bringen, das auch Gäste glücklich und zufrieden hinterlässt, die sich sonst nicht vegan ernähren. Und sich vielleicht auch mit einigen Vorurteilen an den Tisch setzen. Andererseits wollen sie auch überraschen mit den Zutaten, die auf den Teller zusammentreffen. Ein Beispiel gefällig? Eine Schokoladen-Mousse, gemacht aus der Aufgussflüssigkeit von Kichererbsen. 

Auch Futter für den Intellekt

Umrahmt wird der Abend im Skelettsaal von einem Besuch der Ausstellung «Weltuntergang – Ende ohne Ende» und einem leicht verdaulichen Kurzreferat von Lukas Rüber und Manuel Schweizer, Wissenschaftler des Naturhistorischen Museums Bern. Sie thematisieren die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unserer Ernährung.

Einmal pro Jahr verwandelt sich das Museum in einen Gourmettempel

In der Veranstaltungsreihe «Durch die Gänge» verwandeln sich die Ausstellungsräume des Naturhistorischen Museums Bern einmal jährlich in aussergewöhnliche Speisesäle. Serviert wird hochkarätige Kochkunst – jeweils zu einem Thema und immer von einem anderen Gourmet-Team. So gestaltete unter anderem die Eisblume Worb schon ein Menü zum Thema Kristalle, Jumi servierten regionale Spezialitäten inmitten einheimischer Tiere und die Food-Designerin Andrea Staudacher deckte ein Insekten-Dinner auf.