Führung durch das grösste Knochenkabinett der Schweiz

Medienmitteilung

Zu Aktuelles
Kropf Spinnen Kurator
Christian Kropf NMBE/ Schäublin

Knochen sind die Baugerüste unserer Körper, Archive der Evolution und oft die einzigen Überbleibsel ausgestorbener Tierarten. In der grossen Knochenschau, eine Dauerausstellung im Naturhistorischen Museum, ist von der Tabascoschildkröte bis zum Java-Nashorn alles vertreten.

Der Forscher und Museumskurator Christian Kropf führt durch die über 150 Jahre alte Skelettsammlung und zeigt seine Lieblingsstücke. Die Reise verspricht kurzweilig zu werden, denn Knochen sind hervorragende Geschichtenerzähler.Die Sammlung gehörte ursprünglich dem anatomischen Institut der Universität Bern und ist die grösste ihrer Art in der Schweiz. Der 23-m lange Finnwal und das Knochenkarussel sind nur zwei der Attraktionen dieser spannenden Ausstellung. Von der Grosswildjagd in Afrika bis zur Verwüstung von Murten durch einen Elefantenbullen: Über 350 Skelette und rund 500 Einzelknochen weisen ihre Geschichten und Episoden auf und laden ein zum Staunen, Schaudern und Schmunzeln.

Informationen zur Führung

Mittwoch, 7. November 2018

18–19 Uhr

Donnerstag, 8. November 2018

12.15–13.15 Uhr

Für die Führungen gelten die üblichen Eintrittspreise. Bei den Mittwoch-Abendführungen ist zusätzlich ein Gratiseintritt für ein frei wählbares Datum inbegriffen.